House for all my friends von Maison Mox virtuell

In diesem Blogbeitrag widmen wir uns ausnahmsweise keiner Visualisierung eines Hauses unserer Kunden, sondern einem Hausentwurf unseres Geschäftsführers Michael Fox. Benannt hat er dieses mit dem klingenden Namen „Maison Mox – House for all my friends“. Das Haus wurde speziell für den Stil „Bright“ konzipiert, welchen man sich in der App ganz einfach anzeigen lassen kann, indem man ihn im Style Switch wählt. Die gesamte Planung wird somit automatisch im präferierten Stil (einer von 7) visualisiert.

Die Terrasse

Dieses Mal starten wir im Freien – auf der Terrasse. Der Blick vom Garten auf das Haus offenbart eine sehr reduziert gehaltene Fassade, die mir persönlich sehr zusagt – das ist aber sicher Geschmackssache. Nach außen wirkt das Haus im ersten Moment zudem sehr freundlich und offen. Links und rechts kommt man in den Innenraum und ein großes Fenster dazwischen sorgt für viel Licht und Offenheit. Der Pool ist zwar etwas klein geraten, reicht allerdings für eine schnelle Abkühlung im Sommer und im Gegenzug wurde die übrige Terrasse umso großzügiger gestaltet. Somit findet neben den Sonnenliegen auch ein Sitzbereich ordentlich Platz, um an warmen Sommerabenden ein paar Getränke an der frischen Luft genießen zu können.

Die Küche, der Ess- und Wohnbereich

Die Terasse macht Lust auf mehr und so begebe ich mich durch die großen Glasfronten in den Innenraum und stehe sogleich in der Küche. Der Bereich zu meiner Rechten bietet einiges an Stauraum unten, wie oben, sowie eine große Arbeitsfläche zur Entfaltung meiner bescheidenen Kochkünste. Mein persönliches Highlight befindet sich allerdings gegenüber- die Kochinsel. Häufig dient eine Kochinsel vorrangig als Arbeitsfläche. In diesem Fall jedoch, kann ich nicht nur Gerichte kochen – dank Herdplatte und dazugehörigem Dunstabzug – sondern währenddessen auch noch in gemütlicher bar-ähnlicher Atmosphäre mit Leuten plaudern.
Ein paar Stufen hinauf befindet sich der Essbereich. Leicht erhöht wirkt dieser beinahe wie ein Podium. Ein großes Fenster sorgt für ausreichend Helligkeit und es ist scheinbar ausreichend Platz – auch für größere Runden. Weiter links finde ich eine kleine, aber feine Sitzecke mit hervorragendem Blick auf Terrasse, Pool und Garten und bevor ich mich in den ersten Stock begebe, werde ich noch neugierig was sich hier im hinteren Bereich des Hauses befindet.

Der Eingangs- und Gästebereich

Genau genommen sind es zwei Eingänge, einer links und einer rechts. An dieser Stelle ist das Haus nur im Obergeschoß verbunden – eine sehr interessante Idee, die mir bisher noch nicht untergekommen ist. Ich gehe gleich durch bis zum Hauseingang, vorbei an einem kleinen begehbaren Kleiderschrank mit Sitzgelegenheit, sowie einem WC, falls es beim Nachhausekommen mal schnell gehen muss. Über den Gang im Freien, durch die gegenüberliegende Eingangstür, finde ich den – wie ich vermute – Gästebereich. Direkt vor mir finde ich getrennte Badezimmer und WC. Zudem bieten die großzügigen Kästen zu meiner Rechten ausreichend Stauraum. An der Sitzecke mit großen Glasfronten vorbei sehe ich im hinteren Eck schließlich noch zwei Gästezimmer, die die Möglichkeit bieten, sogar mehrere Gäste nach einem längeren Abend unterzubringen.

Das Obergeschoß

Den zuvor gegangenen Weg, gehe ich nun wieder zurück bis ich schließlich vor dem Essbereich links die Treppe finde und hinaufgehe. Gleich rechts ist das große Schlafzimmer. Mehrere Fenster bieten ausreichend Licht im Raum. Eine sehr moderne Variante, wie ich finde, stellt das anschließende Badezimmer + WC dar. Dies ist damit begründet, dass es links und rechts hinter dem Bett vollkommen offen gestaltet wurde und ohne Türe oder andere Trennung vom Schlafbereich auskommt – wiederum Geschmackssache, aber auch eine sehr interessante Idee. Diese ziehen sich allgemein durch das ganze Haus und machen es im besten Sinne des Wortes speziell.
Zu guter Letzt drehe ich mich noch einmal um, verlasse das Schlafzimmer und finde schließlich noch eine lange Sitzbank mit Polstern. Gegenüber eine große Glasfront, welche einen sensationellen Blick auf die Terrasse und den Garten bietet. Ganz hinten befindet sich auch noch ein Sitzbereich mit Couch und Fernseher. Ich stelle mich allerdings an die Brüstung und genieße den Blick hinunter auf den Essbereich.

Zum Autor

Ich kam im Sommer 2018 nach Abschluss meines Diplomstudiums der Wirtschaftswissenschaften ins Team und bin seither im Bereich der Finanzierung tätig. Meine Hauptaufgabe im Unternehmen besteht in der Budgetierung und Sicherstellung der Liquidität. Zudem beschäftige ich mich mit der Abwicklung von Förderungen und Kooperationen und setze mich nebenbei auch mit Marketingstrategien auseinander.

Durch meine Tätigkeit bei moxVR entdeckte ich meine Beigeisterungsfähigkeit für Immobilien, insbesondere für Einfamilienhäuser. Vor allem die Tatsache, dass die Berücksichtigung unzähliger Aspekte das künftige Eigenheim schließlich auch zum Traumhaus machen können und man bei der Planung einen dementsprechend hohen Detailierungsgrad benötigt, hat mein Interesse an diesem Thema vordergründig geweckt.

Für Fragen und Anregungen stehe ich jederzeit gerne per Mail unter wolfgang@moxvr.net zur Verfügung.

Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.