“Stauning” von Michael Fox

Im Blogbeitrag dieser Woche widmen wir uns einem Planungsbeispiel unseres Co-Gründers Michael Fox und möchten dabei auch gleichzeitig etwas Neues ausprobieren. Um – wie sonst auch – ein Haus virtuell zu begehen, verwenden wir in diesem Fall nämlich ein neues Visualisierungstool von Mox, welches nicht in der App, sondern direkt im Browser läuft. Dazu gibt es vorerst einen Videorundgang. Ein Link zum virtuellen Rundgang folgt bald!

Außenbereich und Wohnzimmer

Wir starten unsere Tour mitten im Garten und haben von dort aus einen hervorragenden Blick auf die Fassade des Hauses. Ins Auge fällt dabei sofort der Hang, in welchen das Haus gebaut wurde. Ganz allgemein handelt sich um ein eher unwegiges Gelände, wo man nicht sofort einen Hausbau vermuten würde. In diesem Fall fügt sich das Gebäude allerdings sehr schön in die umgebende Landschaft ein und wirkt dadurch keinesfalls wie ein Fremdkörper im Grün. Das Haus selbst erweist sich von hier aus als durchaus kantig und ist mit einem Flachdach versehen. Viel mehr lässt sich von außen nicht beurteilen, weswegen ich mich nun in Richtung der Terassentüre begeben möchte, um das Innenleben des Hauses zu erkunden.
Innen angekommen stehe ich sogleich im Wohnzimmer. Der Raum ist sehr offen und freundlich gestaltet. Die großen Fensterfronten bieten hier sehr viel Licht. Die futuristisch anmutende Couch – Sitzkombination wird möglicherweise nicht jedem Besucher gefallen, lässt den Raum jedoch sehr modern erscheinen. Der Kamin nebenan dürfte im Winter sicherlich ein Hotspot für die Bewohner des Hauses sein. Was mir schließlich auch auffällt ist, dass ich mich zwar im Wohnzimmer, jedoch gleichzeitig scheinbar auch im Flur befinde. Es liegt die Vermutung nahe, dass dieser Flur nicht nur als Flur dient, sondern gänzlich in den Wohnraum eingebunden ist. Sehr spannend – ich bewege mich sogleich jenen Flur entlang, um das Haus weiter zu erforschen.

Küche, Essbereich und Terrasse

Ich gehe in meiner virtuellen Tour nun den Flur entlang und finde noch eine kleine Sitzecke, sowie eine Sitzbank gleich neben der Haustüre. Weiter vorne befindet sich die Treppe in den ersten Stock. An dieser gehe ich jedoch noch vorbei, um den Rest des Ergeschoßes zu sehen. Vorbei an einer kleinen Abstellkammer, lande ich schließlich in der Küche. Diese bietet – umrahmt von holzigem Design – sehr viel Arbeitsfläche, was ich persönlich sehr schätze. Zudem verfügt sie über ausreichend Stauraum, für Lebensmittel und Gerätschaften. Was ich hier zwar vermisse ist eine Herdplatte – diese wird jedoch irgendwo auf der großzügigen Arbeitsfläche locker Platz finden. Wenn es nach mir ginge, würde ich sie definitiv auf der Kochinsel platzieren.

Durch die hölzerne Trennwand spaziert, finde ich den Essbereich. Dieser ist offensichtlich für durchaus gesellige Runden ausgerichtet. Auf dem riesigen Esstisch haben mehr als zehn Personen Platz. Auch hier kommt dank großer Fenster und Terrassentüren sehr viel Licht und Helligkeit in den Raum.
Ein absolutes Highlight stellt meiner Meinung nach die Terrasse dar. Wirklich bedauerlich, dass es sich hierbei nur um eine virtuelle Tour handelt, denn die Sonnenliegen, der große Sonnenschirm und vor allem natürlich der großzügige Pool laden direkt zum Baden und Sonnentanken ein. Auch der Ausblick ins Grün weiß wahrlich zu gefallen. Hilft nichts – ich setze meine Erkundungstour fort, begebe mich zurück, den Flur entlang und die Treppen hinauf in den ersten Stock.

Das Obergeschoß

Oben angekommen stehe ich direkt vor einem riesigen Schrank, welcher Stauraum für eine Großfamilie bietet. So etwas kann nicht schaden. Er nimmt in diesem Fall zudem auch keinen wertvollen Platz weg, da er sich entlang des Flurs befindet. Ich entscheide mich rechts abzubiegen und erblicke zunächst das Badezimmer. Dieses verfügt über Waschbecken, Dusche und Badewanne – also alles was man sich von einem Badezimmer erwarten kann. Hinten im Eck spaziere ich sogleich durch die Türe, welche ins Schlafzimmer führt. Dieses bietet ausreichend Platz für ein großzügiges Bett mit Nachtkästen. Der Ausblick aus dem großen Doppelfenster weiß, genau wie der gegenüber gelegene Balkon, sehr zu gefallen – auch wegen des herrlichen Ausblicks in die Natur.


Den Flur entlang zurück und wieder an der Treppe vorbei, erblicke ich ein zweites Schlafzimmer, welches möglicherweise als Gästezimmer genützt wird, sowie ein weiteres Highlight: die Dachterasse. Es handelt sich um einen sehr großzüig gestalteten Bereich an der frischen Luft. Ein großer Tisch findet hier locker Platz und lädt zu geselligen Abenden unter freiem Himmel ein. Der Ausblick ist auch von hier überragend. Zu guter Letzt entdecke ich noch eine Oberlichte, durch welche man einerseits hinunter in das Ergeschoß blicken kann und welche, andererseits, dem unten gelegenen Raum noch mehr Licht bietet. Den Rest meiner virtuellen Tour verbringe ich nun also entspannt auf der Terrasse, von welcher aus ich den Ausblick genieße.

Zum Autor

Ich kam im Sommer 2018 nach Abschluss meines Diplomstudiums der Wirtschaftswissenschaften ins Team und bin seither im Bereich der Finanzierung tätig. Meine Hauptaufgabe im Unternehmen besteht in der Budgetierung und Sicherstellung der Liquidität. Zudem beschäftige ich mich mit der Abwicklung von Förderungen und Kooperationen und setze mich nebenbei auch mit Marketingstrategien auseinander.

Durch meine Tätigkeit bei moxVR entdeckte ich meine Beigeisterungsfähigkeit für Immobilien, insbesondere für Einfamilienhäuser. Vor allem die Tatsache, dass die Berücksichtigung unzähliger Aspekte das künftige Eigenheim schließlich auch zum Traumhaus machen können und man bei der Planung einen dementsprechend hohen Detailierungsgrad benötigt, hat mein Interesse an diesem Thema vordergründig geweckt.

Für Fragen und Anregungen stehe ich jederzeit gerne per Mail unter wolfgang@moxvr.net zur Verfügung.

Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.