Tiny Beach Home

Neue Woche, neuer Blogbeitrag! In diesem Sinne, widmen wir uns dieses Mal einem Planungsbeispiel unseres Co-Gründers Michael Fox. Er plante, zeichnete und visualisierte ein eigens kreiertes Planungsbeispiel inklusive Garten.

Eingangs- und Essbereich

Der Startpunkt der virtuellen Begehung ist in diesem Fall der Essbereich. Zur besseren Orientierung drehe ich mich jedoch gleich nach links und bewege mich zum Eingang, um das Haus systematisch und in einem Gang virtuell durchgehen zu können. Sofort fallen mir hier die großen transparenten Fenster im Eingangsbereich auf. Diese wirken sehr offen und einladend und trennen dennoch den Eingangsbereich vom restlichen Wohnbereich. Daneben befindet sich ein kleines WC mit Waschbecken und Spiegel, sollte es beim nach Hause kommen mal wirklich schnell gehen müssen. Den Blick in den Essbereich gerichtet finde ich sogleich einen durchaus geräumigen Bereich um den Esstisch. Genug Platz für einen Tisch für zumindest acht Personen. Die Fenster und natürlich vor allem die große Terrassentür spenden viel Helligkeit und durchfluten den Raum tagsüber mit Licht. Zu meiner Linken findet hier auch noch eine kleine Sitzecke Platz.

Küchenzeile, Wohnzimmer, Garten

Ein paar (virtuelle) Schritte weiter befindet sich die Küche. Hier entdecke ich ein Detail, dessen Existenz ich mir bisher noch nicht bewusst war: Die Küchenzeile ist durch eine Art Raumteiler von den übrigen Bereichen abtrennbar. Das kann vermutlich entweder dazu genützt werden, die Küche vor besonders kritischen Gästen zu verbergen, oder bei der Zubereitung von Speisen den Geruch aus der Küche nicht nach außen dringen zu lassen. Jedenfalls eine sehr spannende Idee. Die Küchenzeile selbst verfügt über Herdplatte und Abwaschbecken, sowie sehr viel Stauraum. Auch die Arbeitsflächen links und rechts sollten im Normalfall für herkömmliche Speisen ausreichen. Gegenüber der Küche finde ich noch eine Türe in eine Abstellkammer, welche sich platzsparend unter der Treppe befindet.
Ich gehe also noch ein paar Schritte weiter, an der Treppe vorbei und stehe sogleich im Wohnzimmer. Es gibt zwar selbstverständlich geräumigere Wohnzimmer, jedoch fügt sich das große Sofa sehr schön zwischen Wand und Treppe ein und wirkt dadurch sehr einladend. Das besondere Highlight stellt der Kamin dar und das darunter gelagerte Holz sorgt für einen urigen Geruch im Raum. So lässt es sich sicherlich sowohl im Sommer, als auch im Winter sehr gut aushalten. Im Sommer genießt man den Blick in der Garten bei offener Gartentüre und im Winter lässt man sich Tee oder Kaffee vor dem Kamin schmecken, während man gemütlich auf dem Sofa liegt.
Die Tour im Erdgeschoss endet mit dem Garten. Ein schmaler Garten, der in Anbetracht dessen jedoch einiges vorweisen kann. Ein kleiner Pool, Liegen und eine schmale Wiese finden hier Platz. Nun geht es hinauf in den ersten Stock!

Der erste Stock

Am Ende der Treppe oben angelangt drehe ich mich gleich nach links und entdecke ein geräumiges Schlafzimmer mit breiter Fensterfront, welche für Helligkeit sorgt. Wiederum hinter einem Raumtrenner, gelange ich in einen kleinen aber feinen begehbaren Kleiderschrank mit ausreichend Stauraum für die Kleidung. Ich spaziere aus dem Raum und werde sogleich überrascht von einem Waschbecken direkt heraußen am Gang. Überrascht sehe ich mich um und entdecke, dass jenes Waschbecken die Mitte des WCs und des Badezimmers bildet, woraufhin natürlich alles wieder einen Sinn ergibt. Links befindet sich demnach die Toilette – rechts ein Badezimmer, mit einer Badewannen-/Dusch-Kombination. Da es sich offensichtlich um ein recht schmales Gebäude handelt, bin ich der Meinung, dass der vorhandene Platz durch diese Konstellation optimal genutzt wird.
Bevor ich das zweite Schlafzimmer betrete, entdecke ich noch einen große Kasten gegenüber dem Badezimmer, welcher wiederum für ausreichend Stauraum für diverse Dinge liefert. Das Schlafzimmer ist jenem auf der anderen Seite sehr ähnlich, jedoch wurde hier das Bett, sowie die Einrichtung um 90° gedreht. Der Blick vom Bett geht demnach geradewegs in Richtung des Gartens und der Umgebung, was mir persönlich besser gefällt. Mit dem Blick durch die große Fensterfront endet meine Tour durch das Haus auch schon wieder. Ich verlasse also die digitale Welt wieder und befinde mich wieder am Schreibtisch im Büro.

Zum Autor

Ich kam im Sommer 2018 nach Abschluss meines Diplomstudiums der Wirtschaftswissenschaften ins Team und bin seither im Bereich der Finanzierung tätig. Meine Hauptaufgabe im Unternehmen besteht in der Budgetierung und Sicherstellung der Liquidität. Zudem beschäftige ich mich mit der Abwicklung von Förderungen und Kooperationen und setze mich nebenbei auch mit Marketingstrategien auseinander.

Durch meine Tätigkeit bei moxVR entdeckte ich meine Beigeisterungsfähigkeit für Immobilien, insbesondere für Einfamilienhäuser. Vor allem die Tatsache, dass die Berücksichtigung unzähliger Aspekte das künftige Eigenheim schließlich auch zum Traumhaus machen können und man bei der Planung einen dementsprechend hohen Detailierungsgrad benötigt, hat mein Interesse an diesem Thema vordergründig geweckt.

Für Fragen und Anregungen stehe ich jederzeit gerne per Mail unter wolfgang@moxvr.net zur Verfügung.

Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.